Project Detail: Schwefelträger am Ijenvulkan in Ostjava

Contest:

Photo Story - Nera di Verzasca



Brand:

Verzasca Foto



Author:

Walcher Fridolin

Status:
Selected

 

Project Info

Schwefelträger am Ijenvulkan in Ostjava

Schwefelträger am Vulkan Ijen – einer der härtesten Jobs der Welt …. und einer der gefährlichsten

Eine Reportage aus der grössten Schwefelmine der Welt, aus dem Krater des Ijen (2300 m ü M.) in Ostjava, Inonesien, 06.03.2015

Im Krater des Vulkans Ijen in Ostjava wird seit 1968 von einer privaten Gesellschaft reiner Schwefel gewonnen. 300 Träger tragen die Klumpen, die sie inmitten der hochgiftigen Gase abbauen, 400 Höhenmeter zum Kraterrand hinauf auf 2500 m ü M. und anschliessend 6 km berabwärts zur Wägestelle. Dort bekommen sie IDR 900 / kg, rund 6 Rappen. Die Jungen machen den Weg 2 x / Tg. Bei 75 kg Last ergibt das einen Tagesverdienst von IDR 135 000, entspricht 9.50 sFr / Tg. Das ist doppelt so viel wie der Verdienst auf einer Kaffeeplantage. Aber nur dann, wenn der Träger wirklich arbeitet und gesund ist. Die Männer werden nicht alt mit der Arbeit in diesem Giftgaskessel.

Ich bin nur einem 60 jährigen Träger begegnet im Verlaufe eines ganzen Tages. Er hat noch 40 kg getragen, gehustet und gelitten und sich entschuldigt, weil er nicht mehr fähig sei, mehr zu tragen. Die Lebenserwartung der Schwefelarbeiter liegt 10 Jahre unter der normalen Lebenserwartung in Java.

Der Vulkan ist einer der aktivsten der Gegend. – Vor 12 Jahren ist er letztmals ausgebrochen. Immer wieder gibt es überraschende und tödliche Giftgaseruptionen aus dem Giftsee heraus. Er ist das grösste Giftfass der Erde und hat eine Temperatur von 38 – 45 Grad Celsius.

Im Juli dieses Jahres ist der Nachbarvulkan Raung ausgebrochen. Er hat 200‘000 Menschen in die Flucht getrieben.

Photos